Kaiseki: Leitfaden für die schöne Kunst der japanischen Küche

kaiseki

Einer der Hauptgründe, warum viele Menschen Japan besuchen, ist die japanische Küche.

Japan rühmt sich einer einzigartigen Essenskultur, zu der auch die beliebten Sushi und Ramen gehören, aber das traditionelle japanische Gericht Kaiseki (懐石) repräsentiert wunderschöne Elemente der japanischen Esskultur.

Kaiseki bezeichnet eine bestimmte Art der traditionellen japanischen Küche, die in der Regel zu besonderen Anlässen serviert wird. Und wenn man Kaiseki kocht, ist ein gewisses Verständnis für grundlegende Umgangsformen erforderlich. Hier erklären wir, was das Besondere an Kaiseki ist und geben Ihnen einige hilfreiche Tipps und empfohlene Restaurants, die Sie kennen sollten, bevor Sie Kaiseki in Japan ausprobieren!


Was ist Kaiseki?

Kaiseki ist ein traditionelles japanisches mehrgängiges Menü. Es besteht in der Regel aus einer Reihe von leichten Gerichten und wird häufig in gehobenen japanischen Restaurants serviert. Es besteht in der Regel aus einer Reihe von kleinen Gerichten wie "Sakizuke" (先付), das einer Vorspeise ähnelt, und "Mukozuke" (向付), das sich auf in Scheiben geschnittenen rohen Fisch bezieht, der als Sashimi bekannt ist.

Kaiseki hat einen einzigartigen Ursprung als besondere Mahlzeit, die früher vor den Teezeremonieneingenommen wurde. Ursprünglich wurde es als leichte Mahlzeit serviert, die vom Gastgeber der Teezeremoniezur Begrüßung der Gäste zubereitet wurde. Ausgehend von diesem Ursprung werden drei Elemente für Kaiseki beibehalten:

  1. saisonale Zutaten,
  2. einfache Würzung und
  3. sorgfältige Präsentation.

Sie kochen, um das Beste aus den saisonalen Zutaten mit einfachen Gewürzen herauszuholen, und servieren sie auf eleganten Tellern. Das ist Wabi-Sabi auf dem Tisch.


Zwei verschiedene Arten von Kaiseki


Selbst Japaner kommen manchmal durcheinander, aber es gibt zwei verschiedene Arten von Kaiseki, die gleich ausgesprochen werden, aber unterschiedliche Bedeutungen haben.

Kaiseki (懐石)

  • Traditionelles japanisches mehrgängiges Menü, das oft in gehobenen Restaurants serviert wird
  • Ursprünglich eine leichte Mahlzeit, die vor der Teezeremonie serviert wurde
  • Reis und Suppe werden am Ende des Gangs serviert

Kaiseki (会席)

  • Traditionelles japanisches mehrgängiges Menü, das oft bei einem Festmahl serviert wird
  • Besteht in der Regel aus einem mehrgängigen Menü und wird mit Alkohol serviert
  • Reis und Suppe werden zu Beginn des Gangs serviert

Einer der größten Unterschiede zwischen den beiden Gerichten ist ihr Zweck. Während "懐石" im Zeichen der Teezeremonie und des Teegenusses steht, wird "会席" im Allgemeinen zum Genuss von Alkohol serviert.

 

Typisches Kaiseki-Menü

Sakizuke

Nach dem Getränk wird als erstes Sakizuke gereicht, eine kleine Vorspeise aus lokalen Zutaten.

Oshinogi

Eine weitere Vorspeise nach dem Sakizuke, oft in Form von mundgerechten Sushi oder einer kleinen Schüssel Soba-Nudeln.

Owan

Owan bedeutet auf Japanisch eine kleine Schale, und es ist eine Suppe. Sie spielt eine wichtige Rolle, um den Geschmack im Mund vor dem Hauptgericht zu verändern.

 

Mukozuke

Es handelt sich um Sashimi, also Scheiben von rohem Fisch, aber es sind nicht nur die Fischscheiben, sondern auch die ausgefeilte Technik des Küchenchefs, die sich auf dem Teller und in der Auslage verbirgt, und natürlich der reiche Geschmack.

Hassun

Hassun ist ein gemischtes Gericht mit den besten saisonalen Zutaten aus den Bergen und dem Meer. Es dient oft als Paarungsgericht mit Alkohol.

 

Yakimono

Meistens ist es gegrillter Fisch, manchmal aber auch gegrilltes Fleisch. Es wird oft mit einer schönen Dekoration serviert, die die jeweilige Jahreszeit repräsentiert.

Takiawase

Takiawase ist ein geschmortes Gericht. Oft wird dafür Gemüse der Saison in Dashi verwendet.

 

Gohan

Gohan bedeutet Reis auf Japanisch. Er wird je nach Kaiseki-Restaurant variiert, aber oft wird Takikomi-gohan serviert. Wenn es sich um Kaiseki (会席) handelt, das ein Gang zum Genießen von Getränken ist, wird Gohan am Ende serviert, aber wenn es sich um Kaiseki (懐石) handelt, wird Gohan am Anfang des Gangs serviert.

Mizugashi

Mizugashi ist das Dessert, das am Ende des Gangs serviert wird, oft Eis oder Sorbet oder Früchte der Saison.

 

Manieren, die Sie beim Kaiseki-Genuss beachten sollten!

Wenn Sie Kaiseki ausprobieren möchten, sollten Sie sich mit einigen Umgangsformen und Regeln vertraut machen, die gelten. Hier sind die grundlegenden Umgangsformen, die Sie beim Besuch von Kaiseki-Restaurants beachten sollten.

 

1. eine angemessene Kleidung vorbereiten

Wenn Sie Kaiseki in einem traditionellen japanischen Restaurant genießen, sollten Sie darauf achten, dass Ihre Kleidung nicht zu leger ist. Es wird als besser angesehen, ein Outfit zu wählen, das für formelle Situationen geeignet ist, es wäre besser, Jeans und T-Shirt zu vermeiden, aber wenn Sie in einem Ryokan, einem japanischen Gasthaus, übernachten und Kaiseki zum Abendessen genießen, können Sie Yukata oder andere Kleidung tragen, die im Zimmer vorbereitet ist.

 

2. reinigen Sie Ihre Hände mit Oshibori

Oshibori ist ein kleines feuchtes Handtuch, das in der Regel in japanischen Restaurants am Tisch angeboten wird. Sie können es benutzen, um Ihre Hände vor dem Essen zu reinigen. Denken Sie daran, dass es nicht zum Reinigen des Tisches gedacht ist! Es könnte als sehr unhöflich angesehen werden, sich damit das Gesicht oder den Tisch abzuwischen, vor allem in formellen und gehobenen Restaurants.


3. genießen Sie das Aussehen und den Duft vor dem Essen

Wenn Ihr Essen serviert wird, nehmen Sie sich einen Moment Zeit, um die kunstvolle Präsentation und den Duft zu genießen, bevor Sie es essen. So können Sie die Feinheit und Schönheit der japanischen Küche in jedem Detail des Gerichts entdecken.

 

4. die Schale in die Hand nehmen und halten

Wenn Sie eine Suppe oder ein anderes Gericht in einer Schale genießen, gilt es als höflich, diese mit der leeren Hand zu halten, während Sie sie probieren. Wenn die Schale zu groß oder zu schwer ist, kann man sie auf dem Tisch abstellen, muss sie aber trotzdem in der Hand halten.

 

Die besten Kaiseki-Restaurants in Tokio

In Tokio gibt es eine Reihe hervorragender Kaiseki-Restaurants. Hier sind unsere Empfehlungen, die Ihnen ein kostbares Erlebnis in Tokio bescheren!


Ise Sueyoshi (伊勢すえよし)

Das Ise Sueyoshi ist ein gemütliches Restaurant, das zur Nr. 1 unter den Restaurants im Nishiazabu-Gebiet in Tokio gewählt wurde. Es bietet ein exzellentes Kaiseki-Erlebnis in einer freundlichen Atmosphäre. Es bietet auch vegane Kaiseki-Küche! Genießen Sie die erstklassige Kaiseki-Küche und den zufriedenstellenden Service der professionellen Köche und des freundlichen Personals.

 

Azabu Ichigo (あざぶ一期)

Es ist ein japanisches Restaurant, das offiziell mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet wurde! Es erwartet Sie nicht nur Kaiseki, sondern auch eine Reihe traditioneller japanischer Gerichte wie Sashimi und Oden. Lassen Sie sich von den authentischen Gerichten verwöhnen, die mit ausgesuchten Zutaten aus ganz Japan zubereitet werden.

 

Kobe-Rindfleisch 511 (神戸牛511)

Kobe beef 511 bietet das Kobe-Rindfleisch, eine der berühmtesten Wagyu-Marken Japans, serviert im Kaiseki-Stil. Genießen Sie den Geschmack von Rindfleisch bester Qualität und eine einzigartige Abfolge von Gerichten. Oft ist englischsprachiges Personal verfügbar.

 

Ukai Chikutei (うかい竹亭)

Exklusives japanisches Restaurant in einem ruhigen Viertel in der Stadt Hachioji. Genießen Sie die unglaublichen Kaiseki-Gerichte mit saisonalen Zutaten und den beeindruckenden Garten im japanischen Stil!

 

Kozue (梢)

Luxuriöses Speiselokal im PARK HYATT TOKYO. Genießen Sie die großartigen Kaiseki-Gerichte, die mit sorgfältig ausgewählten Zutaten zubereitet werden. Im 40. Stock gelegen, bietet die Aussicht ein romantisches Ambiente, das perfekt für besondere Anlässe ist.

 

Wenn Sie also das nächste mal in Japan sind, schauen Sie gern bei diesen Restaurants vorbei! Bis dahin, sollten Sie sich die 20 Gründe Japan zu besuchen nicht entgehen lassen!